Sonntagsfragen - Bindungen: Familienbande

Was brauchen Kinder, um stabile Bindungen aufbauen zu können? Und welche Rolle spielen die für ihr weiteres Leben? Darüber spricht Gisela Steinhauer in den Sonntagsfragen mit Karl Heinz Brisch, Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie.

Im vergangenen Jahr haben die deutschen Jugendämter mehr Kinder in Obhut genommen als je zuvor. In fast der Hälfte aller Fälle waren die Eltern mit der Erziehung überfordert. Was kann daran so schwer sein, mögen sich Tausende von Großeltern fragen, die ohne jeden Erziehungsratgeber ausgekommen sind, ohne dass ihre Kinder zu Kriminellen wurden. Was läuft schief und was brauchen Eltern heute mehr als früher?

Diese Fragen treiben Dr. Karl Heinz Brisch aus München schon lange um, denn er ist u.a. Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie. Seine Antwort auf die Frage heißt SAFE ® Sichere Ausbildung für Eltern. "Kinder, die selbstsicher, belastbar und sozial kompetent sind, haben meistens Urvertrauen und stabile Bindungen aufbauen können", sagt der Vater von drei Kindern, "und SAFE versucht, Eltern beim Aufbau solcher Bindungen zu unterstützen". Aber nicht nur Eltern, sondern auch Pädagogen sind wichtige Partner, denn erst wenn Kinder ihre Erzieherinnen und Lehrer mögen, fangen sie an, interessiert und gut zu lernen, sagt Brisch. Über Bindung als Fundament für Bildung redet er in den Sonntagsfragen.

Der Beitrag zum Nachhören: » mehr

Zum Sendehinweis auf WDR2: » mehr

Quelle: WDR 2 Sonntagsfragen -Bindungen, Sendung vom Sonntag, 10. November 2013 (08.05 - 09.00 Uhr), Sendelänge: 25:24 Min.